Max Payne 3

Max Payne 3

Action-Kracher mit bierbäuchigem Max Payne

In dem Action-Kracher Max Payne 3 schießt sich der Spieler durch Scharen von Feinden. Die Bullet Time genannten Zeitraffer-Technik ermöglicht eine außergewöhnliche Schusstechnik mit präzisen Schüssen in wilden Sprüngen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • sehr gute Grafik, Soundeffekte und Musik
  • gut erzählte Handlung
  • spektakuläre Zeitraffer-Effekte
  • abwechslungsreicher Mehrspielermodus

Nachteile

  • hohe Systemanforderungen

Ausgezeichnet
9

In dem Action-Kracher Max Payne 3 schießt sich der Spieler durch Scharen von Feinden. Die Bullet Time genannten Zeitraffer-Technik ermöglicht eine außergewöhnliche Schusstechnik mit präzisen Schüssen in wilden Sprüngen.

Der Spieler übernimmt in Max Payne 3 die Rolle von Max. Der abgehalfterte Ex-Cop mit Schmierbauch muss sich als Wachmann durchschlagen. Als Unbekannte eine ihm unterstellte Frau entführen, übernimmt der Spieler die Rolle von Max, greift zur Waffe und schießt sich durch finstere Gesellen.

In der 3rd-Party-Ansicht blickt man Max über die Schulter. Die aus dem Kinofilm Matrix bekannte Zeitraffer-Technik Bullet Time kommt auch in Max Payne 3 zum Einsatz. Man kann vorübergehend die Zeit bremsen und gleichzeitig auf mehrere Feinde schießen.

Neu ist in Max Payne 3 der Online-Multiplayer-Modus. Neben einem aus anderen Shootern bekannten Capture-The-Flag-Modus können sich Spieler in Gang Wars zu einer Bande vereinen und gegen andere Ganoven kämpfen. Im Gegensatz zu anderen Actionspielen gibt es in Max Payne 3 auch im Multiplayer eine Rahmenhandlung. Auch den Zeitraffer Bullet Time findet man im Online-Modus wieder.

Fazit Max Payne 3 ist ein auf Hochglanz poliertes Actionspiel, das Maßstäbe setzt. Die Spielgrafik ist erstklassig und der Übergang zu den hervorragenden Zwischensequenzen ausgezeichnet. Die gelungene Rahmengeschichte zu spielen bereitet viel Spaß und ist erst der Auftakt für den ungewöhnlichen Online-Mehrspielermodus.